Error

Unsupported browser!

Please note that your browser, Internet Explorer 8 or earlier, is deprecated.

We recommend upgrading to the latest version.

If you are using IE 9 or above, make sure you turn off "Compatibility View".

PDF-Publikationen erstellen/druckenHTML-Publikationen erstellen Ziffer drucken

Die steuerpflichtige Person darf keine Vorsteuern in Abzug bringen, die ihr der Leistungserbringer fakturiert, die sie als Bezugsteuer deklariert oder die der Zoll (Einfuhrsteuer) erhoben hat, wenn sie die Gegenstände oder Dienstleistungen

  • für ihre privaten Zwecke oder die ihrer Familienmitglieder oder Angestellten verwendet ( Informationen zu Gegenständen und Dienstleistungen, die für solche privaten Zwecke verwendet werden und für die der Vorsteuerabzug vorgenommen wurde, können der MWST-Info Privatanteile entnommen werden);

  • für die Bereitstellung von Leistungen verwendet, die von der Steuer ausgenommen sind und bezüglich derer nicht für eine Versteuerung optiert worden ist ( Ziff. 8);

  • verwendet, um sie unentgeltlich abzugeben, ohne dass ein unternehmerischer Grund besteht; hiervon ausgenommen sind Geschenke im Wert bis 500 Franken pro Empfänger und Jahr.

 

Der Erhalt von Subventionen und anderen Beiträgen der öffentlichen Hand führt zu einer Kürzung des Vorsteuerabzugs ( Ziff. 13).


13.06.2018
Zusätzliche Informationen
Vorherige Version anzeigen
VersionStand abStand bisPubliziert amMaterielle Änderungen
No records found.
Ziffer bearbeiten
Wollen Sie eine neue Version erstellen?