Error

Unsupported browser!

Please note that your browser, Internet Explorer 8 or earlier, is deprecated.

We recommend upgrading to the latest version.

If you are using IE 9 or above, make sure you turn off "Compatibility View".

PDF-Publikationen erstellen/druckenHTML-Publikationen erstellen Ziffer drucken

Beispiel 1

Ein Fussballklub hat entschieden, im Jahr 2019 die Einnahmen aus Eintrittsbilletten für die Fussballspiele und aus bezahlten Mitgliederbeiträgen (mit Ausnahme der Beiträge von Passivmitgliedern;  Ziff. 12.1) freiwillig zu versteuern (Option).

 

Steuerbare Einnahmen (exkl. MWST): 

Eintrittsbillette Spiele

CHF

90'000

x 2,5 %

(Option)

Mitgliederbeiträge (Junioren, Aktive)

CHF

60'000

x 7,7 %

(Option)

Sponsoring (Werbung)

CHF

130'000

x 7,7 %

 

Kantine / Buvette

CHF

160'000

x 7,7 %

 

Total steuerbare Einnahmen

CHF

440'000

   

 

Nicht steuerbare Einnahmen (Nicht-Entgelte): 

Beiträge „Jugend + Sport”

CHF

60'000

(11,1 %)

 

 

Andere nicht steuerbare Einnahmen, die nicht zu einer Vorsteuerkürzung führen: 

Spenden

CHF

19'000

 

 

Beiträge von Passivmitgliedern

CHF

21'000

 

 

 

CHF

40'000

 

 

 

 

 

 

 

Total Einnahmen

CHF

540'000

(100 %)

 

 

Die Spenden und die Beiträge von Passivmitgliedern, welche mit Spenden gleichzusetzen sind ( Ziff. 15), führen zu keiner Kürzung des Vorsteuerabzugs. Die Vorsteuer muss somit nur entsprechend dem Anteil der Beiträge „Jugend + Sport“ (Subventionen;  Ziff. 13) am Gesamtumsatz (Total Einnahmen) von 540'000 Franken gekürzt werden. Die Vorsteuerkürzung beläuft sich somit auf 11,1 %.

  

Informationen zum Vorsteuerabzug auf Leistungen, die für die Erzielung von Spenden verwendet werden, sind in der MWST-Info Subventionen und Spenden enthalten.


Beispiel 2
Ein Skiklub organisiert im Dezember 2019 im Inland eine lokale Meisterschaft. Er hat entschieden, die Startgelder der Skifahrer und die Einnahmen aus an Dritte erteiltem Skischulunterricht freiwillig zu versteuern (Option). Für die Versteuerung der Einnahmen aus Mitgliederbeiträgen hat er hingegen nicht optiert.

 

Steuerbare Einnahmen (exkl. MWST):

Startgelder der Skifahrer

CHF

10'000

x 2,5 %

(Option)

Schulung

CHF

10'000

x 7,7 %

(Option)

Sponsoring für den Skiwettkampf

CHF

75'000

x 7,7 %

 

 

Von der Steuer ausgenommene oder nicht steuerbare Leistungen (Nicht-Entgelte): 

Beiträge der Junioren- und Aktivmitglieder

CHF

5'000

ausgenommen

(ohne Option)

Beiträge „Jugend + Sport” für alle Aktivitäten

CHF

10'000

nicht steuerbar

 

Beitrag der Gemeinde zur Deckung des Defizits des Skiwettkampfs

CHF

20'000

nicht steuerbar

 

 

Andere nicht steuerbare Einnahmen, die nicht zu einer Vorsteuerkürzung führen: 

Beiträge der Passivmitglieder

CHF

2'000

 

 

Spenden für alle Aktivitäten

CHF

10'000

 

 

Spenden für den Skiwettkampf

CHF

8'000

 

 

Total Einnahmen

CHF

150'000

 

 

 

Die Spenden (insgesamt CHF 18'000) und die Beiträge von Passivmitgliedern - die mit Spenden gleichzusetzen sind ( Ziff. 12.1) - führen zu keiner Kürzung des Vorsteuerabzugs. Die Vorsteuer ist jedoch im Verhältnis der Beiträge der öffentlichen Hand (CHF 30'000) zum Gesamtumsatz (Total Einnahmen) von CHF 150'000 zu kürzen. Die Vorsteuerkürzung beträgt demnach 20 %. Aufgrund der ausgenommenen Umsätze sind die verbliebenen Vorsteuern noch im Verhältnis der steuerbaren (CHF 95'000) zu den ausgenommenen Umsätze (CHF 5'000) zu korrigieren. Die Vorsteuerkorrektur beträgt somit 5 %.

 

In diesem Beispiel liegt ein Verzicht auf die Befreiung von der Steuerpflicht vor, da die steuerbaren (Sponsoring-)Leistungen, die allein für die Steuerpflicht entscheidend sind, die Limite von 100'000 beziehungsweise 150'000 Franken für nicht gewinnstrebig und ehrenamtlich geführte Sportvereine ( Ziff. 2) unterschreiten. Als Folge davon muss der Skiklub nicht nur die freiwillig versteuerten Leistungen (Option), sondern auch die (steuerbaren) Sponsoring-Leistungen abrechnen.

Beispiel 3
Eine Vereinigung verschiedener Sportklubs (einfache Gesellschaft) organisiert im August 2019 einen Volkslauf. Sie hat entschieden, alle ausgenommenen Leistungen im Rahmen dieser Veranstaltung freiwillig zu versteuern (Option).

 

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Starterlaubnis, die Zwischenverpflegung und ein Erinnerungs-T-Shirt.

 

Steuerbare Einnahmen (exkl. MWST):

Startgelder der Läufer inklusive Nebenleistungen (Zwischenverpflegung, T-Shirt)

CHF

120'000

x 2,5 %

(Option)

Sponsoring

CHF

150'000

x 7,7 %

 

Verkauf von T-Shirts an Zuschauer

CHF

50'000

x 7,7 %

 

Übertragungsrechte TV

CHF

70'000

x 7,7 %

 

 

Nicht steuerbare Einnahmen (Nicht-Entgelte): 

Beiträge „Jugend + Sport”

CHF

50'000

(10 %)

 

 

Andere nicht steuerbare Einnahmen, die nicht zu einer Vorsteuerkürzung führen:

Spenden

CHF

60'000

 

 

 

 

 

 

 

Total Einnahmen

CHF

500'000

 

 

 

Die Spenden (CHF 60'000) führen zu keiner Kürzung des Vorsteuerabzugs, sind jedoch für die Berechnung der Vorsteuerkürzung im Gesamtumsatz zu berücksichtigen. Die Vorsteuer ist im Verhältnis des Anteils der Beiträge „Jugend + Sport“ (CHF 50'000) zum Gesamtumsatz (Total Einnahmen) von 500'000 Franken zu kürzen. Die Vorsteuerkürzung beläuft sich somit auf 10 %.

 

Praxisänderung per 01.07.2019 (betreffend Gültigkeit; Einleitende Erläuterungen dieser MWST-Info sowie MWST-Info Zeitliche Wirkung von Praxisfestlegungen).



16.04.2019
Zusätzliche Informationen
Vorherige Version anzeigen
VersionStand abStand bisPubliziert amMaterielle Änderungen
No records found.
Ziffer bearbeiten
Wollen Sie eine neue Version erstellen?