Error

Unsupported browser!

Please note that your browser, Internet Explorer 8 or earlier, is deprecated.

We recommend upgrading to the latest version.

If you are using IE 9 or above, make sure you turn off "Compatibility View".

PDF-Publikationen erstellen/druckenHTML-Publikationen erstellen Ziffer drucken

Startgelder beziehungsweise -gebühren für die Teilnahme an Sportveranstaltungen einschliesslich der damit verbundenen Nebenleistungen, die von Einzelsportlern oder Mannschaften bezahlt werden, sind von der Steuer ausgenommen.

 

Dies gilt sinngemäss auch für die an kantonale, regionale, nationale oder internationale Verbände bezahlten Startgelder und Anmeldegebühren, für die Anmeldung einer Mannschaft oder eines Einzelsportlers an einer Meisterschaft, einer Sportveranstaltung, einem Wettkampf oder an einem Turnier.

 

In Ziffer 12.3 finden sich Informationen über die steuerliche Behandlung von Lizenzen.

 

Beispiele

Sportveranstaltungen, deren Startgelder von der Steuer ausgenommen sind

  • Meisterschaft;

  • Radrennen, Laufsportveranstaltung;

  • Schwimm- oder Skilanglaufwettkampf;

  • Fussballturnier;

  • Stafetten aus verschiedenen Sportarten;

  • Billard-, Dart-, Kegel-, Bowling- und Schachturniere;

  • Wettkämpfe anderer Sportarten wie diejenigen welche auf der Liste des Dachverbandes der internationalen Sportverbände (AGFIS/GAISF) aufgeführt sind;

  • Veranstaltungen, die von den Teilnehmern zu Fuss, per Skateboard, Inline-Skates beziehungsweise Rollschuhen, Leichtmotorrad, Trottinett, Fahrrad oder Pferd absolviert werden (auch wenn am Ende keine Rangliste erstellt wird).

 

Der Gesamtbetrag des Start- beziehungsweise Nenngelds oder der Teilnahmegebühr einschliesslich der darin eingeschlossenen Nebenleistungen ist von der Steuer ausgenommen. Als Nebenleistungen gelten beispielsweise Gegenstände (Medaillen, Souvenirpreise, T-Shirts, Pokale, Trophäen usw.), welche die Teilnehmer vor oder nach dem Wettkampf erhalten, die Verpflegung (vor, während und nach dem Wettkampf) sowie der in Verbindung mit der Sportveranstaltung stehende Personentransport (vor, während und nach der Veranstaltung). Der Zuschlag für Nachmeldungen ist steuerlich gleich zu behandeln wie das Startgeld.

 

Beispiele

Startgelder beziehungsweise Teilnahmegebühren, die im direkten Zusammenhang stehende Nebenleistungen einschliessen

  • Einschreibung für einen Berglauf, Rückreise ins Tal mittels Berg- oder Drahtseilbahn eingeschlossen;

  • Einschreibung für ein Volksradrennen, Radtrikot eingeschlossen;

  • Einschreibung für ein Skilanglaufrennen, Zwischenverpflegung eingeschlossen;

  • Einschreibung für einen mehrtägigen Orientierungslauf, eingeschlossen die Beherbergung in einem Massenlager (z.B. in einer Zivilschutzanlage oder einer Jugendherberge; in keinem Fall jedoch in einem Hotel), sowie die Verpflegung während des Wettkampfs;

  • Einschreibung für einen Schiesswettkampf, Munition eingeschlossen;

  • Einschreibung für ein Turnfest, Übernachtung und Verpflegung während der aktiven Teilnahme des Turners eingeschlossen (gilt jedoch nicht für den Unterhaltungsteil des Fests, für das Galadiner sowie für die nicht aktiv teilnehmenden Begleitpersonen). Das Recht zur Benützung der vor Ort zur Verfügung stehenden öffentlichen Verkehrsmittel stellt ebenfalls eine Nebenleistung dar, soweit sich dieses Recht auf den Transport der Sportler an den Ort der Veranstaltung beschränkt (Sportanlage bzw. -gelände und Unterkunft). Die vorangehenden Regelungen gelten nicht nur für Turnfeste sondern auch für andere sportliche Veranstaltungen (z.B. Einschreibung für ein Radrennen mit Anreise am Vortag und anschliessender Übernachtung).Bei der Beherbergung der Sportler oder der Turner während der Teilnahme an einer Veranstaltung, handelt es sich indessen nur dann um eine direkt mit der Einschreibegebühr verbundenen Nebenleistung, wenn die Berherbergung in einem Massenlager (z.B. in einer Zivilschutzanlage oder einer Jugendherberge) erbracht wird; in keinem Fall jedoch in einem Hotel;

  • Einschreibung für eine Sportveranstaltung, Tageskarte für erweiterte Personentransportdienste eingeschlossen (z.B. Hin- und Rückreise zwischen dem Wohnort und dem Start bzw. dem Ziel der Sportveranstaltung). Die Tageskarte gilt ebenfalls als Nebenleistung zur von der Steuer ausgenommenen vorherrschenden Leistung, sofern die Transportkosten pauschal im Startgeld enthalten sind. Werden die Transportkosten hingegen separat fakturiert, gelten sie als Entgelt für eine zusätzliche steuerbare Leistung.

 

Zusätzliche Leistungen, die keinen direkten Bezug zur Veranstaltung haben, sind zum massgebenden Steuersatz steuerbar. Dies gilt unabhängig davon, ob die Zusatzleistungen separat fakturiert werden oder im Startgeld enthalten sind. Sind sie enthalten, ist ihr Wert so zu bestimmen und zu versteuern, wie wenn er einem unabhängigen Dritten in Rechnung gestellt würde.

 

Beispiele

Zusatzleistungen, die nicht in direktem Zusammenhang mit der Teilnahmegebühr oder dem Startgeld stehen und deshalb zu versteuern sind

  • Recht auf einen Rabatt bei den regionalen Bergbahnen;

  • Möglichkeit einer Gratis-Schifffahrt;

  • Anrecht auf ein Essen nach dem Wettkampf.

 

Wenn diese im Startgeld enthaltenen steuerbaren Leistungen indes weniger als 30 % des Gesamtentgelts ausmachen und dies durch Belege und interne Berechnungen nachgewiesen werden kann, bleibt das Gesamtentgelt von der Steuer ausgenommen. Damit entfällt auch das Recht des Vorsteuerabzugs auf den dafür erworbenen Leistungen ( Ziff. 9.11).

 

Startgelder für nicht sportliche Veranstaltungen in den Bereichen Freizeit und Abenteuer sind zum Normalsatz steuerbar (z.B. geführte Bergtouren, Videospiel-, Flipper- und Tischfussballturniere, Kartenspielanlässe oder Motorfahrzeugtreffs aller Art).


24.07.2013
Vorherige Version anzeigen
VersionStand abStand bisPubliziert amMaterielle Änderungen
No records found.
Ziffer bearbeiten
Wollen Sie eine neue Version erstellen?