Error

Unsupported browser!

Please note that your browser, Internet Explorer 8 or earlier, is deprecated.

We recommend upgrading to the latest version.

If you are using IE 9 or above, make sure you turn off "Compatibility View".

PDF-Publikationen erstellen/druckenHTML-Publikationen erstellen Ziffer drucken

Liegt ein revocable Trust im Sinne der Definition von Ziffer 7.3.2.6 vor und hat der oder mindestens die Hälfte der Settlor ihr Domizil im Inland, gelten die Leistungen an den Trust als im Inland erbracht. Die steuerliche Behandlung richtet sich nach Art der jeweiligen Leistung.

 

Liegt ein irrevocable fixed interest Trust oder ein irrevocable discretionary Trust im Sinne der Definition von Ziffer 7.3.2.7 beziehungsweise Ziffer 7.3.2.8 vor und hat mindestens die Hälfte der Beneficiaries beziehungsweise der Trustees (falls die Beneficiaries nicht bekannt und auch nicht bestimmbar sind) ihr Domizil im Inland (Kopfprinzip), so gelten die Leistungen an den Trust als im Inland erbracht. Die steuerliche Behandlung richtet sich nach Art der jeweiligen Leistung. Wenn Dienstleistungen von Unternehmen mit Sitz im Ausland, die nicht im MWST-Register eingetragen sind, bezogen werden, unterliegen diese bei den Beneficiaries beziehungsweise bei den Trustees im Inland der Bezugsteuer. Haben mehrere Beneficiaries beziehungsweise Trustees ihr Domizil im Inland, gelten sie als Personengesamtheit.

 

Liegt das Domizil der Mehrheit (mehr als 50 %) der Beneficiaries beziehungsweise der Trustees dagegen im Ausland (Kopfprinzip), gelten die an den Trust erbrachten Leistungen, die unter Artikel 8 Absatz 1 MWSTG fallen, als im Ausland erbracht und unterliegen nicht der Inlandsteuer.

 

Änderung des MWSTG per 01.01.2018.


03.05.2018
Zusätzliche Informationen
Vorherige Version anzeigen
VersionStand abStand bisPubliziert amMaterielle Änderungen
No records found.
Ziffer bearbeiten
Wollen Sie eine neue Version erstellen?