Error

Unsupported browser!

Please note that your browser, Internet Explorer 8 or earlier, is deprecated.

We recommend upgrading to the latest version.

If you are using IE 9 or above, make sure you turn off "Compatibility View".

PDF-Publikationen erstellen/druckenHTML-Publikationen erstellen Ziffer drucken

In den nachfolgenden Branchen können als Bemessungsgrundlage für die Vorsteuerkorrektur bei Warenbezügen die Pauschalbeträge gemäss den Merkblättern N1/2007 und NL1/2007 der ESTV herangezogen werden. Der Vorsteuerabzug kann demnach wie folgt korrigiert werden (Beträge inkl. MWST):

  • Bäckereien und Konditoreien, Tea-Room, Milchhandlungen, Metzgereien

    Ansatz für die Entnahme aus dem eigenen Betrieb zum massgebenden Steuersatz.

  • Lebensmittelgeschäft

    Ansatz für die Entnahme aus dem eigenen Betrieb anteilsmässig zum reduzierten Steuersatz und Normalsatz. Massgebend für die Steuersatzaufteilung ist hierbei das steuerliche Verhältnis (reduzierter Steuersatz und Normalsatz) beim Gesamtumsatz.

 

Immer zum Normalsatz zu korrigieren ist die Entnahme von Tabakwaren sowie von alkoholischen Getränken. 

 

Für den Privatanteil an den Kosten für Heizung, Beleuchtung, Reinigung, moderne Kommunikationsmittel usw. sind die Ansätze gemäss Ziffer 3 des Merkblatts N1/2007 der ESTV zum Normalsatz zu korrigieren. Die Ansätze verstehen sich als inklusive MWST.

 

Für Inhaber von Land- und Forstwirtschaftsbetrieben sind die Ansätze gemäss Merkblatt NL1/2007 der ESTV anzuwenden. 


17.09.2022
Zusätzliche Informationen
Vorherige Version anzeigen
VersionStand abStand bisPubliziert amMaterielle Änderungen
No records found.
Ziffer bearbeiten
Wollen Sie eine neue Version erstellen?