Error

Unsupported browser!

Please note that your browser, Internet Explorer 8 or earlier, is deprecated.

We recommend upgrading to the latest version.

If you are using IE 9 or above, make sure you turn off "Compatibility View".

PDF-Publikationen erstellen/druckenHTML-Publikationen erstellen Ziffer drucken

Besteht für die Geschenkabgabe an Dritte ein unternehmerischer Grund, so können die Vorsteuern auf den hierfür notwendigen Aufwendungen nach Artikel 28 ff. MWSTG in Abzug gebracht werden. Bei Geschenken bis zu 500 Franken pro Person und Jahr sowie bei Werbegeschenken und Warenmustern zur Erzielung steuerbarer oder von der Steuer befreiter Umsätze wird der unternehmerische Grund ohne Weiteres vermutet (Art. 31 Abs. 2 Bst. c MWSTG) und der Vorsteuerabzug kann vorgenommen werden.

 

Gratisabgaben an das Personal, welche im Lohnausweis unter den Ziffern 3 und 7 zu deklarieren sind, gelten als entgeltliche Leistungen an das Personal ( Ziff. 1).

 

Werden Gegenstände oder Dienstleistungen an Dritte unentgeltlich abgegeben, ohne dass hierfür ein unternehmerischer Grund besteht, ist der seinerzeitig vorgenommene Vorsteuerabzug zu korrigieren.

 

Werden die Geschenke selber hergestellt, ist für die Ingebrauchnahme der eigenen Infrastruktur ein Pauschalzuschlag von 33 % auf den Vorsteuern auf Material und allfälligen Drittarbeiten bei Halbfabrikaten vorzunehmen. Vorbehalten bleibt der effektive Nachweis der Vorsteuern für die Nutzung der Infrastruktur (Art. 69 Abs. 3 MWSTV).



17.09.2022
Zusätzliche Informationen
Vorherige Version anzeigen
VersionStand abStand bisPubliziert amMaterielle Änderungen
No records found.
Ziffer bearbeiten
Wollen Sie eine neue Version erstellen?