Error

Unsupported browser!

Please note that your browser, Internet Explorer 8 or earlier, is deprecated.

We recommend upgrading to the latest version.

If you are using IE 9 or above, make sure you turn off "Compatibility View".

PDF-Publikationen erstellen/druckenHTML-Publikationen erstellen Ziffer drucken

Das Gegenrecht gilt als gewährt, wenn Unternehmen mit Sitz in der Schweiz im betreffenden ausländischen Staat für die bezahlte Mehrwertsteuer ebenfalls ein Vergütungsanspruch zusteht, der bezüglich Umfang und Einschränkungen dem Vorsteuerabzugsrecht entspricht, das im ausländischen Staat ansässige Unternehmen geniessen (Art. 151 Abs. 3 und Art. 152 Abs. 1 Bst. a MWSTV).

 

Mögliche Einschränkungen des Gegenrechts sind aus der Länderliste ersichtlich.

 

Die aktuelle Länderliste ist auf der Website der ESTV unter www.estv.admin.ch (Länderliste Form. Nr. 1224) abrufbar.

 

Das Gegenrecht gilt auch als gewährt, wenn im betreffenden ausländischen Staat keine mit der schweizerischen Mehrwertsteuer vergleichbare Steuer oder eine andere Art von Umsatzsteuer als die schweizerische Mehrwertsteuer erhoben wird, die Unternehmen mit Wohn- oder Geschäftssitz im ausländischen Staat gleich belastet wie Unternehmen mit Wohn- oder Geschäftssitz in der Schweiz (Art. 152 Abs. 1 Bst. b und c MWSTV).

 

Über Gegenrechtsvereinbarungen betreffend das Fürstentum Liechtenstein informiert die Ziffer 6.4 beziehungsweise die Website der Liechtensteinischen Steuerverwaltung (www.stv.llv.li).


17.10.2016
Vorherige Version anzeigen
VersionStand abStand bisPubliziert amMaterielle Änderungen
No records found.
Ziffer bearbeiten