Error

Unsupported browser!

Please note that your browser, Internet Explorer 8 or earlier, is deprecated.

We recommend upgrading to the latest version.

If you are using IE 9 or above, make sure you turn off "Compatibility View".

PDF-Publikationen erstellen/druckenHTML-Publikationen erstellen Ziffer drucken

Gutschriften für Umsätze (z.B. Jahresbonifikationen oder andere Rabattvergütungen) aus der Zeit vor dem 1. Januar 2018 müssen zu den im Zeitpunkt oder Zeitraum der damaligen Leistungserbringung geltenden Sätzen als Entgeltsminderungen behandelt werden ( Ziff. 2.5.1).

 

Beispiel einer Abrechnung für Umsatzrückvergütungen
Ausstellerdatum: 15. Juli 2018

 

3 % Umsatzrückvergütung für Lieferungen 1.7.2017 - 30.6.2018:

 

Umsatz exkl. MWST

Rückvergütung 3 %

 

1.7. - 31.12.2017:

CHF  3’400'000

CHF

102’000

 

 

 

 

+ MWST 8,0 %

CHF

8’160

 

CHF

110‘160

 

 

 

 

 

 

 

1.1. - 30.6.2018:

CHF  3’700'000

CHF

111'000

 

 

 

 

+ MWST 7,7 %

CHF

8’547

 

CHF

119’547

Total Gutschrift

 

 

 

 

CHF

229’707

  

Die durch die Gutschrift eingetretene Entgeltsminderung wird in der entsprechenden Abrechnungsperiode vollumfänglich (bei Deklaration der Nettobeträge: CHF 213'000) unter Ziffer 235 in Abzug gebracht. Der Umsatz unter Ziffer 301 ist um CHF 102'000 und unter Ziffer 302 um CHF 111'000 zu reduzieren.

 

Ziffer 6.1 MWST-Abrechnungsformular effektiv ab 1. Oktober 2017

 

Der nach der effektiven Methode abrechnende Empfänger der Gutschrift muss seinen Vorsteuerabzug um die in der Gutschrift ausgewiesenen Steuerbeträge (CHF 8‘160 + CHF 8'547) korrigieren (Art. 41 Abs. 2 MWSTG).



25.09.2017
Zusätzliche Informationen
Vorherige Version anzeigen
VersionStand abStand bisPubliziert amMaterielle Änderungen
No records found.
Ziffer bearbeiten
Wollen Sie eine neue Version erstellen?